Der 12-jährige Aberfeldy, ein ausgezeichnetes Beispiel für einen klasse, aber unentdeckten Malt.  Nase: wohlriechend. Orangenschale. Leichte Rauchigkeit. Weihrauch. Ein wenig Sherry. Gaumen: leicht auf der Zunge. Ölig. Nachdrückliche klare Fruchtigkeit. Mandarinen. Sehr lebendig, frisch, aromatisch. Finish: als würde man in Kumquats (asiatische Zitrusfrucht) beißen. Dann folgt ein langes fruchtiges Glühen.Michael Jackson, Whisky Magazine