Nase: bei Flaschenstärke beehren sich die beiden Stile der Whiskyreifung zu sanftem Aroma. Die Reife des Whiskies rührt von den amerikanischen Fässern und die würzige cremige Nase stammt von den kleineren Fässern. Ein wenig Wasser lässt die ganze Komplexität des getorften Highland Malt erscheinen. Gaumen: bei Flaschenstärke brechen alle Aromen aus und füllen den Mund mit cremigem Torfgeschmak und einem touch von Vanille. Bei Zugabe von Wasser entwickeln sich die Aromen von einem süßen fruchtigen Start zum Geschmack von Torf. Finish: voll, saftig und ziemlich lang. Destillerie Ardmore