Indiejazzfolkbluespopgospel mit Einflüssen von Stevie Wonder und David Hasselhoff
Bei hic, haec, hoc prallen gleich mehrere Jazzdimensionen zusammen die erste, die zweite, die vierte und die achte. Was das heißen soll, weiß keiner. Wichtig ist nur, dass man das Ziel nicht aus den Augen verliert. Deshalb werden bespielt mehrere Instrumente, nacheinander aber auch gleichzeitig durch folgende dazu befähigte Personen

Theresa Philipp - as
Albrecht Ernst - ts
Julius Eberhard - p
Lars Födisch - b
Paul Kantel - dr

... zum Bandprofil