Live on stage!
Weblinks

Angeschaut

Dort, wo sich euphorische Melodien, süße Melancholie und verträumter Folk vereinen, zwischen
der Großstadt auf Polaroid und den Kritzeleien einer verlassenen Waldhütte, wo Woody Allens
„Annie Hall“ um die Ecke lugt und Schiller zitiert – genau dort beginnt die Reise von Nick & June.
Mit Akustikgitarre, Ukulele, Banjo, Mandoline, Glockenspiel, Mundharmonika, Melodica,
Bassdrum und zwei bezaubernden Stimmen ausgestattet, macht das Duo aus Nürnberg Anfang
2012 seine ersten Schritte, unterstützt vom Förderprogramm der Initiative Musik. Am Ende des
Jahres stehen knapp 100 Shows und die 1000-fach verkaufte 5-Track-EP „Homesick Blues“.
Das im September 2013 veröffentlichte und von Udo Rinklin (u.a. Philipp Poisel) produzierte
Debütalbum „Flavor & Sin“ (Bullet Records / Soulfood) bringt begeisterte Kritiken, Vergleiche
mit Angus & Julia Stone und Airplay-Chart-Platzierungen ein und mündet in einer ausgedehnten
Tour durch Deutschland, Schweiz, Österreich und Tschechien. Ob in einer Eckkneipe, im
Szeneclub oder auf der Festivalbühne, Nick & June haben sie alle mitgenommen und begeistert.
Nur logisch, dass der Tourplan wächst und wächst. Ende 2014 stehen knapp 250 Konzerte in
nicht mal drei Jahren Bandgeschichte.
Anfang 2015 verabschieden sich Nick & June – erneut von der Initiative Musik gefördert und
unterstützt – ins Studio, um den Zweitling aufzunehmen. Ein erster Vorgeschmack – die Single
„Home Is Where The Heart Hurts“ - wird ab dem 6. August bundesweit in den Kinos im Film
„About A Girl“ mit Heike Makatsch zu hören sein.
Nun gilt es, Nick & June weiterhin auf ihrer Reise zu begleiten - und sich in dieses wunderbare
Duo zu verlieben. Ein ums andere Mal - „Home Is Where The Heart Hurts“...

... zum Bandprofil