Sandro Saez (Trio) (Klavier), Niklas Lukassen (Kontrabass) & Nathan Ott (Schlagzeug)

"Das Sandro Sáez Trio vereint gekonnt die unterschiedlichstenn Stilistiken und Texturen, ohne dabei den Sinn für Geschmack zu verlieren: Von bebendem Swing, lyrischen (freien) Improvisationen bis hin zu komplexen Grooves - abgerundet durch eine ausgefeilte, orignelle Harmonik.
Ob zart oder wuchtig, performen sie die schillernden Kompositionen des Bandleaders, welche stets für Überraschungen und unvergessliche Momente sorgen.“


Sandro Saez:

Der Wahlberliner Sandro Sáez ist ein junger aufstrebender Pianist, der sich nach seinem Studium in Hamburg an der Hochschule für Musik und Theater und dem Jazz-Institut Berlin in der Hauptstadt breitgemacht hat. Er durfte in seinen jungen Jahren schon mit international bekannten Künstlern wie Ben van Gelder, Doug Weiss, Randy Brecker und Kit Downes die Bühne teilen. Des Weiteren erreicht er auch internationale Bekanntheit durch sein jazzhop Projekt, mit dem er bei Spotify schon über 3,7 Millionen Streams hat.
2023 wird er sein Debut-Album "No Perspective" als Bandleader des Sandro Sáez Trios veröffentlichen.




Nathan Ott:

Nathan Ott studierte noch an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, als sich ihm plötzlich die Möglichkeit eröffnete ein Projekt zu starten mit einem Musiker, der ihn nicht nur zum Jazz brachte, sondern auch einer der wichtigsten Stimmen der Jazzgeschichte war - Dave Liebmann (Miles Davis, Elvin Jones, etc...)
Zusammen mit Robert Landfermann und Sebastian Gille entstand 2018 das erste Album "The Cloud Divers", gefolgt von seinem zweiten Album 2019 "Shades Of Red".
Des Weiteren zu hören ist er in Projekten wie "EKKO" und "loxodrom_prism".


Niklas Lukassen:

Niklas Lukassen überzeugt mit seinem malerischen Sinn für instrumentale Lyrik gleichermaßen auf dem Kontrabass und auf der Bassgitarre. Charakterisch für seinen persönlichen Klang sind seine Affinität zur bundlosen Bassgitarre, sowie seine mit Plektrum gespielten Einlagen auf dem Kontrabass. Er absolvierte sein Bachelorstudium am Jazzinstitut Berlin und sein Masterstudium an der Manhattan School of Music, welches er mit vollem Stipendium unter seinem Mentor Ron Carter abschloss. Weitere akademische Erfahrungen beinhalten sein Bachelor Studium am Jazz Institut Berlin, zwei Sommeraufenthalte am Berklee College of Music in Boston und die Betty Carter Jazz Ahead Residency in Washington D.C..

Als Bassist kollaborierte er bereits mit Persönlichkeiten wie Mike Stern, Jorge Rossy, Oz Noy, Richie Beirach und Joe Lovano. Darüber hinaus ist er auch als Sänger aktiv und hat in Besetzungen wie dem Bundesjazzorchester gesungen. Beheimatet in mehreren musikalischen Welten, entwickelt er sich auch in Berlin zu einem zunehmend unentbehrlichen Bestandteil der Jazz Szene mit einem Klang, der ebenfalls ein enormes Potential als Bandleader versprüht. Sein bald erscheinendes Debut Album Still Waters Run Deep nahm er mit Ben van Gelder, Kit Downes, Francesco Ciniglio und Gästen wie Kurt Rosenwinkel, Céline Rudolph und Wanja Slavin auf.
Sein Leben als Musiker hat ihn bereits auf Tourneen nach China, Malaysien, die Arabische Welt, durch die USA und weite Teile Europas geführt. Dazu gehören ikonische Auftrittsorte wie das Lincoln Center, das Beacon Theatre, das John F. Kennedy Center und die Berliner Philharmonie. Auch über die Grenzen des Jazz hinaus ist er regelmäßig auf den großen Pop/Rock-Festivals im deutschsprachigen Raum u. A. mit Acts des Labels Universal Music zu hören.


Niklas Lukassen lehrt als Dozent für Hauptfach E- und Kontrabass an der Musikhochschule Carl Maria von Weber in Dresden und am British Institute for Modern Music in Berlin.



Gefördert von:

Montag
19.
Dezember '22
Eventinfos
tickets: Free Show / Collection
no entrance fee
donation recommendation: 5€
Genre: Jazz

Begin: 2000
Open: 1900
Bandinfos
Genre: Jazz

Country: Germany
Veranstaltung teilen