Benedikt Reising, geboren 1978 in Süddeutschland, lernt im Alter von 6 Jahren Blockflöte und befasst sich die folgenden 12 Jahre intensiv mit alter Musik und Barock. Mit 16 nimmt er das Saxophon in sein Repertoire auf, welches schliesslich die Blockflöte ablöst. Seither studiert er bei Domenic Landolf in Basel, Friedhelm Schönfeld in Dresden und Andy Scherrer in Bern. Benedikt Reising spielt und spielte in verschiedensten Jazzformationen, Popbands, Ensembles für alte Musik und mit DJs in Deutschland und der Schweiz. Er ist Baritonist in Bert Joris swiss jazz school orchestra, spielte letztes Jahr mit seinem Quartett pane fresco auf der Hauptbühne der Jazzparade Fribourg, war u.a. für die Bands Tele (D), Geschmeido (D), Shabani and the burnin birds (CH) im Studio und spielte im Vorprogramm von Maceo Parker, Jazzkantine, Nena, Phönix, Wir sind Helden und anderen.