June Cocó

June Cocó stellt sich ans Mikrofon und nimmt damit das Zepter in die Hand.
Sie singt mit der Erhabenheit aus einer anderen Zeit. Feine fragile Töne schweben auf  psychedelischen        Klangwolken und öffnen den Blick zum Horizont.
Wie ein futuristischer Italowestern kommt die Musik von June Cocó daher.
Mühelos changiert sie zwischen musikalischen Stimmungen: Ein nachdenkliches Harmonium, ein altes Bar-Piano, satte Gitarren und Country-Sounds werden zusammen gehalten von der Stimme, die mal melancholisch über allem schwebt und mal energisch nach vorne prescht.

Als Klavier spielende Sängerin hat sich June Cocó durch diverse Bars in die Ohren der faszinierten Zuhörer gespielt. Ihre Suche nach anderen Bezugsrahmen als Jazz, Pop und Klassik hat sie dahin geführt, wo sie sich wohlfühlt:              Im Kontakt zum Publikum, das sie abholen und in Stimmungen versetzen kann; das sie spielerisch in andere Tempi und Klangfarben entführt.

Aktuell arbeitet sie mit Ihrer Band an Ihrem Debütalbum das im Frühjahr 2015
erscheinen wird.

June Cocó –voc, p

Arto Mäkelä – git, voc

Jacob Müller – b, vcl

Johannes Ziemann – dr, voc

 

Weblinks zur Band