LEIGH MARKS ist ein australischer Singer-Songwriter, der in seinen Songs einen einzigartigen Sound kreiert, welcher durch die Einflüsse von Blues, Rock und Folk entstanden ist und durch Marks ́ von Gospel und Soul inspirierte Stimme komplettiert wird. In 2018 wird Marks sein nach ihm benanntes Debüt-Album herausbringen, das stimmlich durch die Einflüsse von Blues und Folk geprägt ist. Während Marks Gesang seine Geschichten erzählt, bringen elektronische Elemente und prägnante Percussion eine einzigartige Stimmung in die Songs, die wohl am Besten elektronisch geprägter Weltmusik zuzuordnen ist. Seine Werke schrieb Marks zum Teil auf einer Akustikgitarre in den Blue Mountains, und zum Teil während seiner Reisen und Auftritte durch Deutschland. Aufgewachsen westlich von Sydney, im künstlerischen Schmelztiegel der Blue Mountains, hat Leigh Marks seine Wurzeln aus Grunge und Blues, ebenso in seine Werke einfließen lassen, wie die Umgebung seiner Kindheit. Bereits in jungen Jahren verbrachte er Stunden damit, Sängern wie Garry Stringer (Reef) und Paul Rogers (Bad Company) zuzuhören und damit, seine eigene Gesangs-Stimme und seinen Stil als Songwriter zu entwickeln. Die Verbundenheit zu seiner Heimat half ihm dabei, bereits in frühen Jahren einen eigenen charakteristischen Ausdruck zu finden, der seinen Fokus auf freie künstlerische Entfaltung und Ehrlichkeit legt. Leigh Marks begann 2007 in Fathers House Blue Mountains Gospel zu singen und entwickelte dabei ein Gespür für die Harmonie von Gesang und akustischen Instrumenten. Er probierte sich im freien Gesang aus und erweiterte sein Verständnis für Musik. Marks begleitete diverse Musikgruppen als Frontmann in Sydney ́s Live-Szene und seine Erfahrungen halfen ihm, seine Kunst weiter auszubauen. Nachdem er 3 Jahre in Hamburg gelebt, und zahlreiche Gigs mit seiner Hard Rock Band Crow of the Cloud gespielt hat, kehrte Marks zurück nach Australien, um an seiner Solo Karriere zu arbeiten.

Weblinks zur Band