Moonmind macht feinen melancholisch-optimistischen und tiefsinnig-eingängigen Indie-Pop. Der Kern von Moonmind: Susann mit Gitarre und einer Stimme, die alle Register zieht – von Beton bis Sternschnuppe. Hendrik, der ausbalanciert, musikalische Fundamente legt – ob mit eigener Stimme oder Bass und Synthie. Gelegentlich gibt es instrumentelle Verstärkung durch weitere Musiker an E-Gitarre und Drums. Meist wird Englisch gesungen. Gelegentlich Deutsch.

Weblinks zur Band