Sticky Tables
Aus den Berliner Kneipen erhoben sich die drei brillianten Instrumentalisten und ihr stimmgewaltiger Sänger. Seitdem begeistern sie ihr Publikum mit ihrer ganz eigenen Mischung aus handfestem Rock, dreckigem Blues und wildem Funk. Dazu kommen skurrile Texte und ein Sänger, der gelegentlich wie ein Irrer auf einen ziemlich lädierten Eimer eindrischt – diese Band lässt Wände wackeln und die Erde beben. Inspiration holen sich The Sticky Tables von Legenden wie Jimi Hendrix und Tom Waits, verbinden diese Einflüsse geschickt mit Funk- und Latinelementen und erfinden damit ihren eigenen, mitreißenden Stil. Mainstream und glattgebügelten Sound wird man vergeblich suchen. In den Songs rumpelt es gewaltig und die Band gibt ihr Bestes, um das Rumpeln in ein ordentliches Krachen zu verwandeln. Ja, sie sind nur vier. Aber sie spielen und singen wie Tausend.