jazz
Weblinks
«mats-up» entstand 1999 mit der Idee, den orchestralen Klang mit dem spontanen Ausdruck und der Interaktion einer kleinen Gruppe zu verbinden.
Die unkonventionelle Besetzung mit vier Bläsern und Rhythm Section offeriert einen unerschöpflichen Reichtum an Klangkombinationen, die geschickt genutzt werden
«mats-up» spielt weitschweifende Miniatursymphonien aus der Feder des Trompeters Matthias Spillmann, in denen sich komponierte und improvisierte
Passagen die Hand geben. Die energiegeladenen Rhythmen des Jazz und afrikanischer Herkunft verschmelzen mit den romantischen, manchmal abstrakten Melodiebögen Spillmanns zu einer sehr eigenständigen und faszinierenden
Klangsprache.
Domenic Landolf...reeds
Thomas Luethi...reeds
Bernhard Bamert...tb
Léo Tardin...p
Dominic Egli...d
Arne Huber...bass (neu)
Matthias Spillmann...tr

... zum Bandprofil