singer / songwriter
Weblinks
Rik van den Bosch ist wohl einer der interessantesten Songwriter, den Deutschlands Konzertlandschaft diesen Sommer zu bieten hat.
Der junge Holländer ist seit über zehn Jahren musikalisch aktiv, widmet sich aber erst seit 2002 seinen eigenen Kompositionen, nachdem er per Fahrrad und einer
Gitarre im Gepäck in drei Monaten von New Orleans nach New York gereist ist.
Die Eindrücke dieser Reise dokumentierte er in ungewöhnlich reifen Songs auf seinem ersten Album " A Musical Impression Of A Journey From New Orleans To New York ".
Es folgte das zweite Album " Out Of Town", gleichzeitig nahm Rik an einem Singer-Songwriter-Contest der Niederlande teil und gewann den Merchandise Price dies
ermöglichte die Produktion des dritten Albums "Blues For The Lowlands".
Rik's Songs gehen einen ungewöhnlichen Weg. Weit ab vom Mainstream lässt er den Blues wiederaufleben, auf ausgewöhnlich lebendige, leidenschaftliche und
manchmal schmerzhafte Weise. Er selbst nennt seine Musik "FolkMusic in der
Country und Blues ihren Platz haben". Sofort erkennt man in seinem Stil seine hochwertigen Einflüsse wieder Neil Young, Steve Miller, The Rolling Stones, Nirvana
und jede Menge Oldtime Country und Blues.
Es erscheint ein bisschen als hätten Dave van Ronk und Kurt Cobain ein gemeinsames Songwriting-Wochenende eingelegt, wenn man den starken
Kompositionen lauscht.

... zum Bandprofil