jazz
Sein Debut hatte der Wawawa in einer hochfrequentierten Berner Altstadtwohnung, als er an der Geburtstagsfeier der Isländischen Tänzerin Hildur Ottarsdottir zum Tanz aufspielte. Im darauffolgenden Jahr ging das Trio als Vorgruppe der Berliner Popband Tele auf Tour. Die Liste der Bühnen ist lang und bunt Jazzclubs, Waldlichtungen, Fabrikhallen, Wohnzimmer. Würden weidende Kühe Mp3-Player verwenden, wäre Der Wawawa wohl ganz oben auf ihrer Playlist, akustisch und holzig bringen Benedikt Reising (Saxophon), Marc Müller (Bass) und Rico Baumann (Schlagzeug) den Groove eines warmen Heubodens in die Welt.
Rollend und knisternd liefern sie den Soundtrack zur Strassenbahnfahrt durch die winterliche Grossstadt.
Transparent und luftig vertonen sie die Fahrt in ihrem Volvo Cabrio, mit dem sie auf Tour sind. Der Wawawa ist nicht einfach eine Band sondern vielmehr eine Kugel mit drei Beinen, die durch die Welt tanzt. Keine Absicht war, dass ein junges Mädchen nach einem Konzert sagte, von nun an könne sie nie wieder etwas anderes hören, aber das passiert eben, sogar in Jazzclubs.

... zum Bandprofil