blues.soul
Weblinks
Seit mehr als einem Jahrzehnt bringt die fünfkoÅNpfige Combo das südkalifornische
Publikum mit ihrem Mix aus Blues, Rock und Soul zur Extase und das spricht sich herum von der amerikanischen Westküste bis nach Europa.
Ihr guter Ruf gründet sich auf musikalisches Können, schweißgetränkte
Dancefloormarathons und eine Spielt-bis-sie-umfallen-Attitüde. Lady Dottie and The Diamonds beherrschen ihr Handwerk wie eine fein geschliffene Klinge, die durch Blues-Cover und
soulgeladene Originale schneidet, wie durch Butter. Mit ihrem selbstbetitelten Debutalbum, das auf Hi Speed Soul Records erschien ist, hat die Band bewiesen, dass klassisches, bluesbasiertes Songwriting noch lange nicht tot ist Es lebt, es ist stolz und es ist verdammt laut!
Bandleaderin Dottie ist eine inbrünstige Lady Anfang 60 und heißt mit bürgerlichem Namen Dorothy Mae Whitsett. Sie wuchs in einer 14-köpfigen Familie auf, sang überall, von der Küche bis zur Kanzel und war Mitglied in einem Gospel-Chor. Der Weg nach oben war hart, aber ich bin noch immer hier und es geht mir gut dabei gesteht Whitsett. Days of hunger made me stronger! Sie ist ein in Alabama hervorgebrachter Feuerball, der
mehr Grips hat als ein Rudel Wölfe; eine tamburinbewaffnete, hüftschwingende Powerfrau mit einer temperamentvollen Stimme die euch taumeln lassen wird.
Es ist ein Privileg für mich, dass ich einer neuen Generation den Blues näher
bringen kann, sagt Whitsett. Wir müssen erkennen, dass Menschen dazu bestimmt sind zusammen zu kommen und nichts tut dies besser als Musik.
Das letzte Jahr verbrachten Lady Dottie and the Diamonds damit die Westküste der
USA zu bespielen. Ihre Musik fand Gehör beim Radiosender KEXP, der die Band
unterstützte,
zu einem Radiokonzert einlud und damit der Truppe zu einem größeren Bekanntheitsgrad verhalf. Selbst im weit entfernten Spanien, wo die Band 2009 tourte, hatte man von ihnen gehört und auf den 10 Shows feierten begeisterte Fans eine riesige Party.

Lady Dottie and The Diamonds sind Lady Dottie Dorothy Mae Whitsett (vocals),
Joey Guevara (piano, vocals, harmonica), Nate Beale (guitar), Stephen Rey (bass),
and T-Bone Larson (drums).

... zum Bandprofil