Live on stage!
Weblinks

Angeschaut

ERNA ROT (KÖLN)
Erna ist blau, wie Anna Blume rot ist. Dass sie einen Vogel hat gehört beiläufig schon
hierher, muss aber nicht näher erklärt werden. Viel wichtiger sind die Geschichten, die
sie erzählt.
Nämlich von Seemännern, die mit Zittern die Ferne suchen. Von überempfindlichen
Gestalten, die vergessen um sich zu schauen und laut Erna besser dahin gehören, wo
Mensch auf Mimose trifft.
Und sie singt vom Anfang und Abschied der Einsamkeit, vom kleinen Glück und von
der Angst, es wieder zu verlieren.
Und natürlich von der Stadt- der Tristesse zu zweit und von ganz viel Heimweh- von
Berlin, wo sie doch eigentlich herkommt.
Erna Rot singt auf Deutsch- ohne Schnörkel, unverblümt mit einfacher Sprache, aber
manchmal erschreckendem Tiefgang. Gemeinsam mit ihrer Band bewegt sie sich
zwischen Swing, Jazz, akkordeonunterlegtem Chansongesang und leisen leichten
Liedern.
Dass fast alles aus ihrer Feder stammt, ist so klar wie Kloßbrühe.
Darüber wird nicht lang geschrieben, darüber wird nicht lang geredet, sondern da wird
zugehört und gelacht und wenn dann mal ne Träne fällt- na dann fällt se eben und ein
jemand sagt vielleicht noch: "Hoppla!"

Erna Rot Gesang
Marius Peters Gitarre
Simon Doetsch Akkordeon, Trompete
Christian Plinke Kontrabass
Felix Günther Schlagzeug

... zum Bandprofil