„Mit seiner aktuellen Debut-CD ist David Soyza und seinem Quartett eine sehr schöne
Platte gelungen. Äußerst vielfältige Kompositionen in unterschiedlichen Stilen, gute Solos
und vor allem ein schon gut ausgeprägter, zusammengespielter Bandsound tragen dazu
bei, dass die Platte von Anfang bis Schluss nie langweilig wird und in einem Guss
daherkommt...“
- David Helbock –

„Colorful compositions and orchestrations with surprise turns, excellent and yet tasteful playing by everyone.” So beschreibt Peter Herbert die Musik auf dem Debütalbum „Taking the Lead“ vom David Soyza Quartett. Die Musik von Soyza führt die Zuhörer*innen mal vor die Filmleinwand eines kleinen Programmkinos, mal vor ein Gemälde oder einfach in den heimischen Jazz-Club von nebenan. Egal ob „Tänzerin im Nebel“ oder „Hot New Orleans Sun“ jede Komposition erzählt eine Geschichte. Im neuen Programm verarbeitet der Bandleader die Inspirationsquellen der letzten Pandemie geprägten Jahre. Auch wenn diese Musik manchmal etwas melancholischer und vielschichtiger ist verliert sie nie ihre Nahbarkeit. Diese Stücke haben auch was zu erzählen es sind nur eben andere Geschichten. Die Besetzung mit zwei Harmonie-Instrumenten ermöglicht ein umfangreiches Spektrum an verschiedenen Klängen und bricht vorgegebene Rollen auf. Jedes Instrument hat seinen Platz, kann diesen aber bei Bedarf verlassen und gleichermaßen in eine Solisten- oder Begleiter Rolle schlüpfen. Die risikoreiche Interaktion und das intuitive Feingefühl der einzelnen Musiker führt zu dem transparenten und abwechslungsreichen Bandsound dieses zeitgenössischen Jazzquartetts.

Besetzung
David Soyza / Vibraphon
Michael Schumacher / Gitarre
Stephan Goldbach / Bass
Florian Fischer / Schlagzeug



Gefördert von:

Dienstag
4.
Oktober '22
Eventinfos
tickets: Free Show / Collection
no entrance fee
donation recommendation: 5€
Genre: Jazz
Begin: 2000
Open: 1900
Bandinfos
Genre: Jazz
Country: Germany
Veranstaltung teilen